Ombrelloni
Die „Varvuole“ (Meereshexen)

Die „Varvuole“ (Meereshexen)

Nachstellung einer Gradeser Legende, die vom Meer kommt.

Die so genannten Varvuole sind die Meereshexen, die jedes Jahr am 5. Januar pünktlich bei Sonnenuntergang in Grado ankommen; sie tauchen aus dem Nebel an Bord der „batele“, der typischen Lagunenboote, auf. Ihre Ankunft ist ein eindrucksvolles Schauspiel: in ihren Mänteln aus Netzen, mit Hüten aus Draht, den Holzbeinen, den langen spitzen Zähnen und den glühenden Augen gehen die Hexen bei entsetzlichem Geschrei und schwindelerregenden Tänzen an Land, um ungezogene Kinder zu rauben und Häuser zu plündern. Das einzige Mittel, sich gegen sie zu wehren, ist, die Türen und Fenster der Häuser mit Knoblauch einzureiben und bei Bedarf die Ecken der Häuser mit Weihwasser zu besprenkeln.

Die Legende der Varvuole geht auf die Zeit der Uskoken zurück, der wilden Piraten Dalmatiens, die auf der Flucht vor den Türken an die Adriaküste kamen. Sie waren mit Zahnschutz aus Eisen, Gamaschen aus Holz und weiten türkisch anmutenden Röcken herausgeputzt. Diese Kleidung war es, welche die Fantasie der Bevölkerung beeinflusste und zu der Vorstellung führte, es seien Meereshexen, die man Varvuole nannte.

 

Neben der Erinnerung an die Streifzüge der Piraten symbolisieren die Varvuole die ewige Angst vor dem Meer, das seit jeher für das Unbekannte steht.

Immer am 5. Januar um 17:00 Uhr - Porto Mandracchio

 

Im Rahmen der Veranstaltung:
Grado - Weihnachtsinsel 2016
Körperschaft
Gemeinde von Grado - Tourismusbüro
Adresse: Piazza B.Marin, 4 Grado
http://www.grado.info/
Telefon: 0431 898239

 

Kontakte

Adresse Grado, Porto Mandracchio

Nützliche Informationen

Zeitpläne Immer am 5. Januar um 17:00 Uhr - Porto Mandracchio

Newsletter anmelden

Bleiben Sie über die Aktivitäten und Vorschläge von Grado auf dem Laufenden, indem Sie sich für unseren monatlichen Newsletter anmelden.

  • *

G.I.T. P.IVA 01021090319   |   C.G.T. P.IVA 01112810310

Datenschutzverordnung: Dieses Portal wird von zwei getrennten Rechtspersonen genutzt, nämlich der GIT Grado Impianti Turistici SpA und dem Grado Turismo Consortium, die jeweils für bestimmte und unterschiedliche Zwecke erfasste und verarbeitete personenbezogene Daten autonom kontrollieren. Abhängig von der angeklickten Option («REGENSCHIRM» oder «GASTFREUNDLICHKEIT») leitet das Portal den Benutzer zum Programm weiter